Apotheker oder Naturwissenschaftler (w/m/d) - 120 N/2022

Zur Verstärkung unseres Teams am Institut für Pharmakologie und Toxikologie suchen wir frühestens zum 01.09.2022, möglichst in Vollzeitbeschäftigung (40 Std./Woche), zunächst befristet bis zum 31.12.2025 (entsprechend der Möglichkeit im WissZeitVG) mit der Option auf Verlängerung und vergütet nach dem TV-L, einen Apotheker oder Naturwissenschaftler (w/m/d).

Ausschreibung Nr. 120 N/2022
Ausschreibungsende: offen

Ihre Aufgaben

Der Forschungsschwerpunkt des Instituts (www.itp.med.uni-rostock.de) liegt auf dem Gebiet der Pharmakologie und Toxikologie von Cannabinoiden und anderen antitumorigenen Wirkstoffen. Darüber hinaus nimmt das Institut Aufgaben der Medizinischen Betreuung (Arznei- und Giftstoffanalytik) wahr.

Schwerpunkte der zu besetzenden Stelle sind die selbstständige Bearbeitung biochemisch-molekularbiologischer und/oder bioanalytischer Forschungsthemen, die Betreuung von Doktoranden sowie die Mitarbeit (Analytik, Befundung, Teilnahme am 24-Stunden-Dienstsystem) im Funktionsbereich Klinische Toxikologie und Toxikologische Analytik des Instituts. Des Weiteren wird eine Beteiligung an der pharmakologisch-toxikologischen Lehre erwartet. Eine weiterführende wissenschaftliche Qualifikation (Habilitation auf dem Gebiet der Experimentellen Pharmakologie und Toxikologie) wird nachdrücklich gefördert.

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Pharmazie oder einem naturwissenschaftlichen Fach
  • Promotion oder unmittelbar vor dem Abschluss stehende Promotion
  • Einschlägige Erfahrungen auf dem Gebiet biochemisch-molekularbiologischer und bioanalytischer Labormethoden
  • Lehrerfahrungen sind wünschenswert
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen und Kooperationspartnern
  • Flexibilität und Belastbarkeit, hohes Engagement sowie selbstständige, lösungsorientierte und präzise Arbeitsweise
  • Interesse an klinisch-orientierter Grundlagenforschung
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Immunitätsnachweis gegen COVID-19 gem. S 20a Abs. 3 IfSG

Wir bieten Ihnen

  • Ein gutes wissenschaftliches Arbeitsklima in einem jungen und aufgeschlossenen Team
  • Ein anspruchsvolles und vielfältiges Aufgabengebiet in der klinisch-orientierten Grundlagenforschung und Krankenversorgung
  • Eine befristete Einstellung nach TV-L (30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Betriebliche Altersvorsorge in der VBL
  • Nutzung eines Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr
  • Firmenkonditionen in Rostocker Fitnessstudios, bei ausgewählten Veranstaltungen sowie in ausgewählten Apotheken  
  • Zugang zum Universitätssport

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der oben genannten Ausschreibungsnummer per E-Mail, bitte nur im PDF-Format als eine Datei, an

bewerbung{bei}med.uni-rostock.de

oder alternativ an die Universitätsmedizin Rostock, Geschäftsbereich Personal, Postfach 10 08 88, 18055 Rostock (Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden).

Schwerbehinderte werden bei der Stellenbesetzung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt. Mit der Bewerbung entstehende Kosten können nicht übernommen werden.