Reinigungskraft in der Unterhaltsreinigung (w/m/d) - 46 N/2022

Die Universitätsmedizin Rostock Logistik GmbH ist eine 100 prozentige Tochtergesellschaft der Universitätsmedizin Rostock (UMR) und erbringt Dienstleistungen des infrastrukturellen Facilitymanagements mit den Schwerpunkten Logistik, Hauswirtschaft und Sicherheit vorrangig für die UMR.

Die Universitätsmedizin Rostock Logistik GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Vollzeit (40 Std./Woche) oder Teilzeit (20-30 Std./Woche) eine Reinigungskraft (w/m/d).

Ausschreibung Nr. 46 N/2022
Ausschreibungsende: offen

Ihre Aufgaben

  • Unterhaltsreinigung in den Kliniken und Instituten der Universitätsmedizin u.a. der Patientenzimmer, Sanitär- und Flurbereiche, OP-Bereiche, Labore, Büroräume sowie Bettenreinigung entsprechend den hygienischen Anforderungen
  • Reinigung und Pflege unter anderem der Zimmer-, Flure-, OP‘s- und Laborböden sowie von Gebäudeeinrichtungen und Raumausstattungen

Ihre Qualifikationen

  • Berufsabschluss und Erfahrung im Gebäudereinigerhandwerk wünschenswert, jedoch nicht Bedingung
  • Vorlage des Immunitätsnachweis gegen COVID-19 gem. § 20a Abs. 3 IfSG
  • Bereitschaft zur Wochenend- und Feiertagsarbeit und Arbeit im Schichtsystem inkl. Nachtschicht
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • selbstständige Arbeitsweise und freundliches Auftreten gegenüber Patienten, Besuchern und angestelltem Personal
  • Verantwortungsbewusstsein

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach dem Tarifvertrag der UMR Logistik GmbH
  • Bezahlung von Überstunden, Nacht- ,Sonn- und Feiertagsarbeit
  • einen Urlaubsanspruch von mindestens 29 Arbeitstagen

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der oben genannten Ausschreibungsnummer per E-Mail, bitte nur im PDF-Format als eine Datei, an

bewerbung-logistik@med.uni-rostock.de

oder alternativ per Post an Frau Angret Schüler, Assistenz der Geschäftsführung, Schillingallee 35, 18057 Rostock  (Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbungskosten können nicht übernommen werden.