header

Facharzt für Radiologie (w/m/d) - 7 N/2019

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) der Universitätsmedizin Rostock ist eine moderne ambulante Versorgungseinrichtung, die diverse Fachrichtungen an mehreren Standorten in Rostock, Tessin und Bad Doberan umfasst.

Zur Verstärkung unseres Teams im MVZ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einenFacharzt für Radiologie (w/m/d).

Ausschreibung Nr. 7 N/2019
Ausschreibungsende: offen

Der generelle Verantwortungsbereich umfasst:

  • die Indikationsstellung und Durchführung von radiologischen Untersuchungen und Interventionen, je nach Situation die Vorgabe, das Monitoren und/oder die Prüfung der ausgewählten Untersuchungsprotokolle
  • im Bedarfsfall die Anwendung von Nachverarbeitungsverfahren
  • die Befunderstellung und Befundgespräche und/oder die Befunddemonstration gegenüber dem Patienten und/oder dem den Patienten betreuenden Arztkollegen
  • die Archivierung der befundrelevanten Daten nach Röntgenverordnung
  • die inhaltlich korrekte Erfassung der abrechnungsrelevanten Daten
  • die umfassende Beherrschung aller technischen und medizinischen Notfallmaßnahmen

Qualifikation

  • Studium der Humanmedizin
  • Facharzt im Fachgebiet Radiologie mit Erfahrungen in der kurativen Mammographie
  • Umfassende Kenntnisse der jeweils relevanten gesetzlichen Bestimmungen, z.B. Strahlenschutz- und Röntgenverordnung, KV-rechtliche Bestimmungen u.a.
  • Kontinuierlich – auch über den obligatorischen Erwerb der Fortbildungs-/Weiterbildungspunkte hinausgehend – aktualisiertes Fachwissen
  • Personalmanagement und Führung von Mitarbeitern
  • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse: Struktur, Organisation, Prozessmanagement
  • Integriertes Managementsystem (Qualitäts-,  Arbeitsschutz- und Risikomanagement, Datenschutz)
  • Teamfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • wirtschaftlicher Umgang mit allen Sachmitteln sowie korrekte Einhaltung der Hygiene- und Arbeitsschutzvorschriften

Wir bieten Ihnen

  • ein sehr gutes Arbeitsklima
  • ein freundliches Team
  • Fortbildungen

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbungskosten werden entsprechend geltender Regeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.