header

Medizinische/r Fachangestellte/r

Der Lehrplan der dreijährigen Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten beinhaltet sowohl theoretische als auch praktische Phasen, wobei sich Theorie und Praxis abwechseln (1 Woche Theorie, 2 Wochen Praxis). Der theoretische Unterricht erfolgt an der Beruflichen Schule „Alexander Schmorell“. Der Unterricht orientiert sich an fächerübergreifende Lernfelder. Der Ausbildung liegt die Verordnung über die Berufsausbildung zur MFA vom 01.06.2006 zu Grunde und beinhaltet folgende Kenntnisse und Fertigkeiten:

  • Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Gesundheitsschutz und Hygiene
  • Kommunikation
  • Patientenbetreuung und -beratung
  • Betriebsorganisation und Qualitätsmanagement
  • Verwaltung und Abrechnung
  • Information und Dokumentation
  • Durchführen von Maßnahmen bei Diagnostik und Therapie unter Anleitung und Aufsicht des Arztes
  • Grundlagen der Prävention und Rehabilitation
  • Handeln bei Not- und Zwischenfällen

Weiterhin gibt es allgemeinbildende Lernfelder (Deutsch, Sozialkunde, Sport) und den  berufsbezogenen Englischunterricht.

Ausbildungsbeginn: jährlich der 1. September
Bewerbungsschluss: jährlich Ende Februar
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Berufsbild

Medizinische Fachangestellte unterstützen Ärzte und Ärztinnen bei der Untersuchung, Behandlung, Betreuung und Beratung von Patienten. Zudem übernehmen sie organisatorische und verwaltende Tätigkeiten. Die medizinischen Fachangestellten sind oftmals die ersten Ansprechpartner für die Patienten und sorgen für einen reibungslosen Praxis betrieb. So überprüfen sie beispielweise die Einhaltung der Hygienevorschriften und bereiten die Arbeitsplätze der Ärzte vor. Zudem betreuen sie den Patienten während seiner Behandlung und assistieren den behandelnden Arzt bei der Durchführung von Gesundheitschecks, indem sie den Patienten Blut für die Laboranalysen abnehmen. Weiterhin verabreichen Sie den ärztlichen Verordnungen entsprechend Medikamente und legen Verbände an. Die
Organisation und Verwaltung der ärztlichen Praxis stellen einen wesentlichen Bestandteil der verantwortungsvollen Tätigkeit dar. So nehmen die medizinischen Fachangestellten die Abrechnungen vor, aktualisieren die Patientenakten und verfassen Arztbriefe. Dieser Beruf fordert von Ihnen Können, Einfühlungsvermögen, Hilfsbereitschaft und Fürsorge.

Zugangsvoraussetzungen

  • gesundheitliche Eignung
  • Berufsreife oder höherwertiger Abschluss
  • psychosoziale Kompetenzen

Wir bieten Ihnen

  • eine duale Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verantwortungsvollen Beruf
  • eine angemessene Ausbildungsvergütung
  • einen Urlaubsanspruch von 29 Tagen
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten in verschiedenen Verwaltungsabteilungen

Unser Ziel ist es, möglichst vielen Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung die
Chance zu bieten, ihre berufliche Entwicklung in unserem Unternehmen aufzubauen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Fachwirt/-in für ambulante medizinische Versorgung (ÄK MV)
  • Fortbildung zur nichtärztlichen Praxisassistentin (ÄK MV)
  • zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für die fachliche und pädagogische Qualifikation und für die Übernahme von Leitungsfunktionen
  • Studiengänge an Fachhochschulen bei gleichzeitiger Hochschulreife

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • ärztliches Gesundheitszeugnis
  • Kopien des letzten Schulabschlusses bzw. letzten Endjahreszeugnisses (wenn Sie sich im Abschlussjahr befinden, reichen Sie bitte das aktuelle Halbjahreszeugnis ein)
  • Zeugnis/Prüfungszeugnis vorheriger Tätigkeiten bzw. Ausbildungen und Praktika

Einen Überblick über den Ausbildungsberuf finden Sie hier.