header

Ausbildung - Feinwerkmechaniker (w/m/d) zum 01.09.2020

Feinwerkmechaniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).
Die 3,5-jährige Ausbildung erfolgt nach dem dualen System. Die betriebliche Ausbildung und die Berufsschulausbildung erfolgen jeweils im Wechsel (4 Wochen Praxis und 2 Wochen Theorie) . Die praktischen Kenntnisse werden an der Universitätsmedizin/Universität vermittelt und der theoretische Unterricht findet an der Beruflichen Schule der Landeshauptstadt Schwerin (Technik) statt. Im 2. und 3. Ausbildungsjahr kann im Rahmen der Kooperation zwischen der Universitätsmedizin und der Universität ein mehrwöchiger Austausch erfolgen.

Ausbildungsbeginn: jährlich der 1. September
 

Berufsbild

Feinwerkmechaniker nehmen es ganz genau. Bei ihrer Arbeit kommt es auf hundertstel Millimeter an. Sie stellen Achsen, Wellen, Zylinder und Trommeln her. Sie warten, reparieren und montieren Maschinen. Sie produzieren Schneid-, Umform- und Bearbeitungswerkzeuge sowie Waagen und Präzisionsgeräte. Mit Hilfe computergesteuerter Maschinen und Anlagen drehen, fräsen, bohren
und schleifen sie Werkstücke und überprüfen danach, ob Maße, Form und Oberfläche detailgenau stimmen. Feinwerkmechaniker stellen nach technischen Zeichnungen und Unterlagen Werkstücke für Maschinen, Geräte und Anlagen her, messen und prüfen mechanische und physikalische Größen und programmieren computergesteuerte Werkzeugmaschinen. Sie richten die Werkzeugmaschinen
ein und überwachen den Fertigungsprozess, führen Wartungsarbeiten sowie Fehlersuche und Reparatur durch und halten Maschinen und Anlagen einschließlich der Steuer- und Regeleinrichtungen instand.

Zugangsvoraussetzungen

  • Realschulabschluss oder vergleichbarer Abschluss mit der Note „Gut“
  • Interesse am Handwerk
  • motorisches Geschick
  • physikalisches und technisches Wissen
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • eine duale Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verantwortungsvollen Beruf
  • eine angemessene Ausbildungsvergütung
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten in verschiedenen Werkstätten an der Universitätsmedizin und der Universität

Unser Ziel ist es, möglichst vielen Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung die
Chance zu bieten, ihre berufliche Entwicklung in unserem Unternehmen aufzubauen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Techniker Fachrichtung Maschinentechnik
  • Industriemeister Fachrichtung Metall

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien des letzten Schulabschlusses bzw. letzten Endjahreszeugnisses (wenn Sie sich im Abschlussjahr befinden, reichen Sie bitte das aktuelle Halbjahreszeugnis ein)
  • Zeugnis/Prüfungszeugnis vorheriger Tätigkeiten bzw. Ausbildungen und Praktika