header

Fachkraft – Lagerlogistik (w/m)

Fachkraft für Lagerlogistik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie, Handel und Dienstleistung. Die dreijährige Ausbildung gliedert sich nach dem dualen System in zwei Teile – die betriebliche Ausbildung und die Berufsschulausbildung. Die praktische Ausbildung wird an der Universitätsmedizin Rostock absolviert und der theoretische Unterricht findet in der Beruflichen Schule der Hansestadt Rostock (Wirtschaft) statt.

Ausbildungsbeginn: jährlich der 1. September
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Berufsbild

Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Waren aller Art an und prüfen anhand der Begleitpapiere deren Menge und Beschaffenheit. Sie lagern Güter ein, kommissionieren, verpacken und verladen diese. Zum Aufgabenspektrum gehören auch Bestandskontrollen, das Erstellen von Lagerlisten oder die Bearbeitung von Versand und Begleitpapieren. Der Umgang mit EDV- Systemen im Rahmen der Materialwirtschaft oder der Bedienung von Kommissioniertechniken ist ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit. Kenntnisse der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes werden angewandt.

Zugangsvoraussetzungen

  • einen guten Haupt- oder Re­al­schul­ab­schluss
  • Sorg­fäl­tig­keit und Um­sicht
  • In­ter­es­se an mo­der­nen In­for­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­men
  • gute kör­per­li­che Fit­ness
  • In­ter­es­se an pla­nen­der und or­ga­ni­sie­ren­der Tä­tig­keit
  • Dienstleistungsorientierung
  • Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • eine duale Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verantwortungsvollen Beruf
  • eine angemessene Ausbildungsvergütung
  • einen Urlaubsanspruch von 29 Tagen

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien des letzten Schulabschlusses bzw. letzten Endjahreszeugnisses (wenn Sie sich im Abschlussjahr befinden, reichen Sie bitte das aktuelle Halbjahreszeugnis ein)
  • Zeugnis/Prüfungszeugnis vorheriger Tätigkeiten bzw. Ausbildungen und Praktika

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbungskosten werden entsprechend geltender Regeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.