Hausarzt in der Forensik (w/m/d) - 209 N/2022

Sie wollen eigenverantwortlich arbeiten und gute Medizin für besonders bedürftige Patienten machen, ohne sich um Abrechnungsziffern zu kümmern? Dann sind Sie bei uns richtig!

Zur Verstärkung unseres Teams der Klinik für Forensische Psychiatrie (KFP) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Teilzeit (genauer Stundenumfang verhandelbar), zunächst befristet und vergütet nach dem TV-Ärzte, einen Facharzt Allgemeinmedizin bzw. einen Praktischen Arzt (w/m/d).

Ausschreibung Nr. 209 N/2022
Ausschreibungsende: offen

Über uns

Die KFP ist mit 103 Behandlungsplätzen die größte forensisch-psychiatrische Klinik in Mecklenburg-Vorpommern. Unser Behandlungsschwerpunkt liegt auf Patienten, die auf Grund einer Substanzgebrauchsstörung untergebracht sind; zusätzlich behandeln wir Patienten mit schweren psychischen Störungen, z. B. Schizophrenie, sowie Jugendliche und Heranwachsende. Wir streben eine evidenzbasierte Behandlung an und evaluieren unsere Behandlungsergebnisse. Wir sind innovativ und passen unsere Behandlung kontinuierlich den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen an.

Ihre Aufgaben

  • Umfassende medizinische Versorgung unserer Patienten, inkl. Erstuntersuchungen und regelmäßige Sprechstunden
  • Mitwirkung an der Erstellung von Behandlungsplänen
  • Enge Zusammenarbeit mit den psychiatrischen Kollegen im Haus sowie Fachärzten in der Universitätsmedizin Rostock
  • Konzeptentwicklung zur medizinischen Versorgung in der KFP
  • Entwicklung und Durchführung von Präventivmaßnahmen
  • Supervision von Ärzten in Weiterbildung
  • Mitwirkung an Forschung und Lehre
  • Ggf. Teilnahme am hausinternen Rufbereitschaftsdienst (Hintergrunddienst) der Klinik

Qualifikationen und sonstige Voraussetzungen

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium Medizin (mit Approbation)
  • Facharzt für Allgemeinmedizin oder Praktischer Arzt
  • Vorurteilsfreier Umgang mit psychisch kranken Straftätern
  • Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Leitungsfähigkeit
  • Wünschenswert: Erfahrungen in der Versorgung Suchtkranker und/oder psychisch Kranker, Interesse an wissenschaftlicher Tätigkeit
  • Sie haben einen Immunitätsnachweis gegen COVID-19 gem. § 20a Abs. 3 IfSG

Wir bieten Ihnen

  • Eine abwechslungsreiche ärztliche Tätigkeit
  • Ein gutes Arbeitsklima mit flachen Hierarchien
  • Geregelte und flexible Arbeitszeiten
  • Ausgezeichnete interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Mitarbeit bei der konzeptuellen Weiterentwicklung der Klinik
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, inkl. Promotion und Habilitation
  • Die Möglichkeit eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Nutzung vielfältiger Gesundheits- und Präventionsangebote
  • Nutzung eines Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, aber ohne Bewerbungsfoto, unter Angabe der oben genannten Ausschreibungsnummer per E-Mail, bitte nur im PDF-Format als eine Datei, an

bewerbung{bei}med.uni-rostock.de

oder alternativ an die Universitätsmedizin Rostock, Geschäftsbereich Personal, Postfach 10 08 88, 18055 Rostock.

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Selbstverständlich sind an der Universitätsmedizin Rostock Menschen jeder Geschlechtsidentität willkommen.

Schwerbehinderte werden bei der Stellenbesetzung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Mit der Bewerbung entstehende Kosten können nicht übernommen werden.