Assistenz-/Facharzt (w/m/d) - 85 N/2022

Die Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Universitätsmedizin Rostock bietet sämtliche diagnostische und therapeutische nuklearmedizinische Verfahren an. Für die Diagnostik stehen u. a. fünf Gammakameras, darunter zwei Zweikopf SPECT/CT-Kameras (einschl. Halbleitertechnik der neuesten Generation) zur Verfügung. Sie verfügt über eine Therapiestation mit 10 Betten, u.a. zur Durchführung von Peptidrezeptorradionuklidtherapien, PSMA-Ligandentherapien und Selektiver interner Radiotherapie (in Kooperation mit dem Institut für interventionelle Radiologie) sowie ein PET/CT-Zentrum mit einem Arbeitsbereich Radiopharmazie (Herstellung von PET-Tracern unter GMP-Bedingungen). Ein Zyklotron und ein in-vitro-lsotopenforschungslabor sind in der Abteilung vorhanden sowie ein Zentrum für Kleintierbildgebung inklusive eines Kleintier-PET/CT, womit alle für translationale Forschungsprojekte erforderlichen Voraussetzungen/Methoden verfügbar sind.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, möglichst in Vollzeitbeschäftigung (42 Std./Woche), zunächst befristet auf zwei Jahre und vergütet nach dem TV-Ärzte, einen Assistenz-/Facharzt (w/m/d).

Ausschreibung Nr. 85 N/2022
Ausschreibungsende: offen

Unsere Anforderungen an Sie

  • Approbation als Arzt, ggf. abgeschlossene Facharztausbildung
  • Promotion erwünscht (Möglichkeit zur Promotion bzw. Habilitation ist gegeben)
  • Bereitschaft zur wissenschaftlichen Tätigkeit
  • Erfahrung in der klinischen Versorgung
  • Regelmäßige interne Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen
  • Immunitätsnachweis gegen COVID-19 gem. § 20a Abs. 3 IfSG

Wir bieten Ihnen

  • Ein angenehmes Arbeitsklima in einem engagierten Team
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Betriebliche Altersvorsorge in der VBL
  • Nutzung eines Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr
  • Vergünstigte Teilnahme am umfangreichen Angebot des Hochschulsports

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der oben genannten Ausschreibungsnummer per E-Mail, bitte nur im PDF-Format als eine Datei, an

bewerbung{bei}med.uni-rostock.de

oder alternativ an die Universitätsmedizin Rostock, Geschäftsbereich Personal, Postfach 10 08 88, 18055 Rostock (Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden).

Schwerbehinderte werden bei der Stellenbesetzung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Mit der Bewerbung entstehende Kosten können nicht übernommen werden.