header

Facharzt (w/m) für die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche - 213 W/2017

Zur Verstärkung unseres SAPV-Teams „Mike Möwenherz“ in der Kinder- und Jugendklinik suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 10 Wochenstunden, auf Wunsch auch mit geringerem Stundenumfang, und vergütet nach dem TV-Ärzte einen Facharzt (w/m) für die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche. Wir suchen eine engagierte, menschliche und vielseitige Persönlichkeit für die Mitarbeit als Arzt in unserem Team.

Gegründet auf einen Vertrag mit den Gesetzlichen Krankenkassen realisiert das Team die häusliche palliative Versorgung schwerstkranker und sterbender Kinder und Jugendlicher und die Betreuung ihrer Familien im gesamten Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Das SAPV-Team besteht aus ärztlichen, pflegerischen und koordinierten Mitarbeitern sowie einem Psychologen und hat sich eine ganzheitliche, individuell am Wohl von Kind und Familie ausgerichtete multiprofessionelle Versorgung zum Ziel gesetzt.

Ausschreibung Nr. 213 W/2017
Ausschreibungsende: 17.10.2017

Ihre Aufgaben

    • Ärztliche Versorgung schwerstkranker und sterbender Kinder und Jugendlicher, überwiegend als aufsuchende häusliche Betreuung, nach den Kriterien ganzheitlicher Betreuung
    • Teilnahme an der 24-Stunden Rufbereitschaft   

    Qualifikation

      • Facharzt (w/m) bevorzugt in der Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Kinderchirurgie oder Kinder- und Jugendpsychiatrie
      • Zusatzbezeichnung Palliativmedizin bzw. Bereitschaft zum Erwerb dieser Qualifikation
      • Führerschein
      • Soziale Kompetenz, Serviceorientierung und Teamfähigkeit werden ebenso erwartet wie eine selbständige, sorgfältige und systematische Arbeitsweise und die Fähigkeit zur Selbstorganisation

        Wir bieten Ihnen

          • Partnerschaftliche Dienstplanung zu Ermöglichung teilzeitiger Beschäftigung neben anderer ärztlicher Tätigkeit
          • Regelmäßige Teambesprechungen, Fortbildungsveranstaltungen, Supervision
          • Möglichkeit der betriebliche Altersvorsorge
          • Nutzung eines Jobtickets

            Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbungskosten werden entsprechend geltender Regeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.