header

Facharzt (w/m/d) für Allgemeinmedizin / Praktischer Arzt (w/m/d) - 422 N/2019

Zur Verstärkung unseres Teams in der Klinik für Forensische Psychiatrie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Teilzeitbeschäftigung (21 Std./Woche), zunächst befristet für ein Jahr und vergütet nach dem TV-L Ärzte einen Facharzt (w/m/d) für Allgemeinmedizin / Praktischen Arzt (w/m/d).

Ausschreibung Nr. 422 N/2019
Ausschreibungsende: offen

Die KFP ist mit 100 Betten die größte forensische Klinik in Mecklenburg-Vorpommern. Unser Behandlungsschwerpunkt liegt auf Patienten, die auf Grund einer Substanzgebrauchsstörung untergebracht sind; zusätzlich behandeln wir Patienten mit schweren psychischen Störungen, z. B. Schizophrenie, sowie Jugendliche und Heranwachsenden. Wir streben eine evidenzbasierte Behandlung an und evaluieren unsere Behandlungsergebnisse. Wir sind innovativ und passen unsere Behandlung kontinuierlich den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen an. Um die medizinische Versorgung unserer Patienten zu optimieren, planen wir nun erstmals einen Allgemeinmediziner anzustellen.

Ihre Aufgaben

  • Umfassende medizinische Versorgung unserer Patienten, inkl. Erstuntersuchungen und regelmäßige Sprechstunden
  • Erstellen von Behandlungsplänen
  • Konzeptentwicklung zur medizinischen Versorgung in der KFP
  • Enge Zusammenarbeit mit den psychiatrischen Kollegen im Haus sowie Fachärzten in der UMR
  • Supervision von Assistenzärzten
  • Mitwirkung an Forschung und Lehre
  • Ggf. Teilnahme am hausinternen Rufbereitschaftsdienst (Hintergrunddienst) der Klinik

Ihre Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium Medizin (mit Approbation)
  • Facharzt für Allgemeinmedizin oder Praktischer Arzt
  • Vorurteilsfreier Umgang mit psychisch kranken Straftätern
  • Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Leitungsfähigkeit
  • Interesse an wissenschaftlicher Tätigkeit
  • Wünschenswert: Erfahrungen in der Versorgung Suchtkranker und/oder psychisch Kranker

Wir bieten Ihnen

  • eine abwechslungsreiche ärztliche Tätigkeit
  • die Möglichkeit Medizin mit Zeit für den Patienten mit minimalen wirtschaftlichen Zwängen zu praktizieren
  • gutes Arbeitsklima mit flachen Hierarchien
  • Mitarbeit bei der konzeptuellen Weiterentwicklung der Klinik
  • geregelte Arbeitszeiten
  • ausgezeichnete interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, inkl. Promotion und Habilitation
  • die Möglichkeit eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Nutzung vielfältiger Gesundheits- und Präventionsangebote
  • vergünstigte Nutzung eines Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbungskosten werden entsprechend geltender Regeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.