header

Assistenzarzt (w/m/d) in Weiterbildung als Facharzt für Strahlentherapie - 109 W/2019

Die Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie ist eines der führenden Zentren für Radioonkologie und Palliativmedizin im Norden Deutschlands. Sie ist untergebracht in einem neuen, funktionellen Bau mit entsprechender Ausstattung für eine moderne Strahlentherapie. Stationär wie ambulant werden die Patienten nach modernsten Therapiekonzepten behandelt.

Zur Verstärkung unseres Teams in der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, möglichst in Vollzeitbeschäftigung (42 Std./Woche), befristet bis zum 31.03.2024 und vergütet nach dem TV-Ärzte-UMN einen Assistenzarzt (w/m/d) in Weiterbildung als Facharzt für Strahlentherapie.

Ausschreibung Nr. 109 W/2019
Ausschreibungsende: offen

Die Klinik wurde in den vergangenen Jahren baulich erweitert und verfügt über eine komplette moderne technische Ausstattung mit 4 Linearbeschleunigern (2 x VersaHD, 1 x VERO, 1 x Siemens Oncor) incl. Image guidance (KV-Cone beam, Exactrac, C-RAD), Tracking/Gating, IMRT und IGRT sowie Stereotaxie, Planungssystemen mit einem 4D-CT sowie MRT- und PET-CT-Anbindung, einer HDR-Brachytherapie, einem Orthovoltgerät und eine Anbindung an das CyberKnife-Zentrum in Güstrow.

Pro Jahr werden mehr als 2500 Patienten ambulant und stationär behandelt. Einen besonderen Stellenwert besitzen multimodale Behandlungskonzepte, insbesondere die Radiochemotherapie, interstitielle Behandlungsverfahren (Mamma- und Prostatakarzinom), kranielle und extrakranielle stereotaktische Bestrahlungstechniken sowie dynamische Bestrahlungstechniken bei Kopf-Hals-Tumoren und Tumoren der Beckenregion. Zur Klinik gehören eine Station mit 44 Betten, ein MVZ (Fachbereiche Strahlentherapie, Radiologie, Gynäkologie, Augenheilkunde, Pneumologie) eine Abteilung für Medizinische Physik sowie ein Strahlenbiologisches Labor. Ein breites wissenschaftliches Spektrum mit klinischen und experimentellen Studien ist vorhanden.

Qualifikation

  • Approbation
  • hohes Engagement in der klinischen und wissenschaftlichen Arbeit
  • aktive Beteiligung an der studentischen Ausbildung im Rahmen der Kurse in Strahlentherapie
  • Erwünscht sind Vorkenntnisse auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie von Tumorerkrankungen
  • Erwerb der Promotion, soweit noch nicht vorhanden, wird ausdrücklich gewünscht und unterstützt

Wir bieten Ihnen

  • ein angenehmes Betriebsklima, eine exzellente radioonkologische Ausstattung sowie ein onkologisches Umfeld in allen Fachbereichen
  • strukturierte und vielfältige Angebote an internen und externen Fortbildungen sowie die Möglichkeit zur eigenverantwortlichen Arbeit und Weiterentwicklung
  • Der Klinikdirektor verfügt über die volle Weiterbildungsberechtigung
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • Nutzung vielfältiger Gesundheits- und Präventionsangebote
  • die Nutzung eines Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbungskosten werden entsprechend geltender Regeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.