header

Ärztlichen/Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m) - 346 N/2017

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE e.V.) und dem Department Altern des Individuums und der Gesellschaft (AGIS) der Interdisziplinären Fakultät der Universität Rostock forscht die Universitätsmedizin Rostock u.a. an den Auswirkungen des demographischen Wandels und der Verbesserung der Versorgung, Diagnostik und Therapie von Demenzerkrankungen.

Zur Verstärkung unseres Teams im Projekt SAMi (FKZ: TBI-V-1-101-VBW-035) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Teilzeitbeschäftigung (33,6 Std./Woche), befristet und vergütet nach dem TV-Ärzte-UMN einen ärztlichen/wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m).

Ausschreibung Nr. 346 N/2017
Ausschreibungsende: 27.10.2017

(vorbehaltlich der Finanzierung über Drittmittel)

Ihre Aufgaben

  • Koordinierung, sowie klinische Untersuchungen und Instrumentierung von Probanden einer Entwicklungs- und Evaluationsstudie zu assistiven Technologien zum Aktivitätsmanagement bei dementiell Erkrankten in akutgeriatrischen und gerontopsychiatrischen Settings
  • Erhebung von Behandlungsabläufen, Einweisung des Pflegepersonals in das System, Überwachung und Kontrolle eines Assistenzsystems
  • Erhebung von Evaluationsdaten mittels klinischer und psychometrischer Verfahren
  • wissenschaftliches Arbeiten, z.B. Entwicklung von Hypothesen und Handlungsclustern, Datenauswertung und Publikation

Qualifikation

  • abgeschlossenes Studium der Medizin und mindestens zweijährige klinische Erfahrung
  • gute Deutschkenntnisse
  • Kenntnis und Erfahrung in neurologischen und psychiatrischen Untersuchungsmethoden (z.B. neuropsychiatrisches Inventar)
  • Führerschein der Klasse B und Bereitschaft zum dienstlichen Führen eines Fahrzeuges

Wir bieten Ihnen

  • wissenschaftliche Tätigkeit in einem interdisziplinären Team zu einer anwendungsnahen klinischen Entwicklung
  • auf Wunsch besteht die Möglichkeit einer klinischen ärztlichen Tätigkeit in der Klinik für Psychosomatische Medizin oder der Klinik für Neurologie der Universitätsmedizin Rostock mit Anrechenbarkeit der Tätigkeit für die Facharztausbildung im jeweiligen Fachgebiet
  • Möglichkeit der Promotion oder Habilitation bei Erfüllen der entsprechenden Voraussetzungen

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbungskosten werden entsprechend geltender Regeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.